Diese Seite verwendet Cookies. Dass Sie weiter auf der Seiten bleiben, bestätigen Sie damit deren Verwendung. Mehr erfahren Sie hier .

Home   >   LIBOCHOWITZBURGEN   >   Burgland – Trasse

Burgland – Trasse

Zusammen mit den Burgen des Böhmischen Mittelgebirges wurde auch ein neuer turistischer Lehrpfad aufgebaut.

Informace

Der Pfad startet in Budyně nad Ohří an der Wasserburg. Die Burg fesselt mit Ihrem Labyrinth eines renaissance Alchymisten und mit einem Krokodilbalg, der von Ägypten hingebracht wurde. Weiter führt die Trasse zu einem Schloss in Libochovice. Das Schloss gehört zu den bedeutendsten frühbarocken Bauten Böhmens, zum Sehen ist hier auch ein wunderschöner englischer Park. Nachdem geht die Trasse zu einer gotischen Burgruine – Hasenburg bis nach der Stadt Třebenice, die hauptsächlich für ein Museum des böhmischen Granats beträchtlich ist. Aus Třebenice gehen Sie weiter zu einer Burgruine – Košťálov. Nachdem führt uns die Trasse auf ein Schloss Skalka. Es wurde als eine Adelburg gegründet, aber nach der Wüstung wurde es in ein Barock-Schloss umgebaut. Sie können sich auf mehrere weitere Burgruinen freuen, wie z.B. Oltářík, Ostrý oder Oparno. Vom Oparno her kommen Sie weier zu einer Fähre in Malé Žernoseky hin. Es handelt sich um einen westlichen Arm des sogenannten „Goldenen Pfads durch die Burgland“, deren Ostteil unter der Fähre in Velké Žernoseky und Třebušín und Úštěk existiert schon seit dem Jahre 2012.