Diese Seite verwendet Cookies. Dass Sie weiter auf der Seiten bleiben, bestätigen Sie damit deren Verwendung. Mehr erfahren Sie hier .

Home   >   RAUDNITZ AN DER ELBE   >   Elberadweg in der Etappe Štětí – Roudnice – Theresienstadt – Litoměřice

Elberadweg in der Etappe Štětí – Roudnice – Theresienstadt – Litoměřice

Den Ausgangspunkt für diese Trasse finden wir in Štětí (Hněvice) und wir treten eine Reise auf dem linken Ufer von Elbe in der Richtung Roudnice nad Labem an. Ein markierter Radweg Nummer 2 führt über die Hauptstrasse nach Račice, wo treffen wir einen Ruderkanal, der für Weltmeisterschaften und Wettkämpfe in Kanoistik, Rudern und Fischerei bekannt ist. Von hierher gehen wir über Záluží und Dobříň mit dem Geburtsort von Josef Hora nach Roudnice nad Labem voran.

Informace

Roudnice nad Labem ist eine malerische Stadt mit einer starken Tradition die ins 12. Jahrhundert zurückgreift. Eine Dominante in der Umgebung bildet der Berg Říp (456 M), den kommen wir mit dem roten oder blauen Wanderweg heran. In der letzen Zeit kommt es in dem Region Podřipsko zu einer bedeutenden Entwicklung des touristischen Reiseverkehrs. Viele Sehenswürdigkeiten sind der Öffentlichkeit zugänglich gemacht (Turm Hláska, der eine wunderschöne Sicht über die ganze Region Podřipsko und einen Teil des Böhmischen Mittelgebirges anbietet, weiter ein Lobkowiczer Schloss, das uns zu den regelmäßigen Besichtigungen einzulädt, eine romanische Burg, die die Besichtigungen und eine Näherung einer Atmosphäre einer Weinbautradition in Roudnice anbietet, und eine Menge von weiteren Merkwürdigkeiten). Sowohl für die kleinen als auch die großen Besucher werden saisonbedingte Wochenendsausfahrten mit einem historischen Motorzug, der kreuzt die Geleisanlage der normal nicht verwendeten Trasse über Budyně nad Ohří, Mšené-Lázně, Libochovice (und die Burg Hazmburk) durch. Man kann auch mit dem populären Radbus für Fußgänger in die Ausflugsorte Mukařov (Buchberg), Kletečná, Kokořín, Doksy fahren. Aus Roudnice nad Labem ist es möglich auf beiden Ufern von Elbe fahren. Mit Bezugnahme auf den rechten Ufer, wo befinden sich besonders Feldwege (über Lounky), empfehlen wir Ihnen die Trasse auf dem linkem Ufer zu fahren. Hier führt der Radweg Nummer 3102, der die wenig frenkventierte Straße in der Richtung Libotenice – Nučničky – České Kopisty – Terezín anschließt. Während diesem Weg können wir eine Galerie der Ostereier oder eine Kirche St. Katharina in Libotenice oder eine Fähre Nučničky – Nučnice mit Erfrischung besuchen. In Nučničky ist es möglich mit der Fähre auf den rechten Ufer zu kommen, wodurch fahren wir über Třeboutice nach Litoměřice, aber wir gehen auf dem linken Ufer nach Theresienstadt weiter. In Theresienstadt ist besonders eine erstaunlich erhaltene Militärbefestigung zum Sehen – Kleine und Große Festung und Ghetto-Museum. Weiter finden hier verschiedene Veranstaltungen wie Besichtigungen von Katakomben statt, wir können auch ein neues Automuseum mit Exponaten der 50. bis 80. Jahren des 20. Jahrhunderts oder ein Golfzentrum Kotlina Terezín besuchen. Aus Theresienstadt ist es schon nur ein imaginärer Schritt in die letzten Station unserer Trasse – nach Litoměřice. Die Stadt Litoměřice ist auch eine Königstadt genannt oder als Gebiet der Garten Böhmens bezeichnet. Erwähnenswert ist bestimmt eine gotische Burg, die in den Jahren 2007 – 2011 rekonstruiert wurde, im Rahmen eiens Projekts „Abaton böhmischer Weinbau“. Hier werden Exposition der Weinbau und multifunktionelle Räumen angeboten. Sein historischen Zauber bietet uns auch der zentrale Platz Mírové náměstí, wo befinden sich die Allerheiligen-Kirche und die historischen Häuser Kalich, Černý orel, U Pěti panen, oder ein Rathaus im Sachsen-Renaissance, wo ein Landeskundemuseum siedelt. Die Stadt Litoměřice kann stolz auf den umfangreichsten Untergrund Böhmens sein, wo ein 366 Meter langer Teil zugänglich ist, wo ein Lapidarium eines regionalen Museums platziert ist. Ein tolles Erlebnis und einen tollen Aussicht bieten Aussichtstürme Mostka (276 M) oder Kočka (271 M). Aus Litoměřice kann man auch mit dem früher erwähnten Radbus für Fußgänger oder historische Motorzüge (Mittelgebirge – Zug oder Pflaumenbahn) ausnutzen.

×

Vážení návštěvníci,

v návaznosti na usnesení vlády č. 194 ze dne 12. března 2020, kterým vláda v souladu s čl. 5 a 6 ústavního zákona č. 110/1998 Sb., o bezpečnosti České republiky, vyhlásila pro území České republiky z důvodu ohrožení zdraví v souvislosti s prokázáním výskytu koronaviru, označovaný jako SARS CoV-2, na území České republiky nouzový stav a ve smyslu § 5 písm. a) až e) a § 6 zákona č. 240/2000 Sb., o krizovém řízení a o změně některých zákonů (krizový zákon), ve znění pozdějších předpisů, jsme byli od 16.3.2020 do odvolání nuceni omezit provoz a aktivity Destinační agentury České středohoří, o.p.s..

Aktualizované informace dále hledejte na našich FB profilech:

FB České středohoří: https://www.facebook.com/stredohori.cz/
FB Labská stezka: https://www.facebook.com/labskastezkaUK/
FB Hora Milešovka: https://www.facebook.com/milesovka.cz/

Další kontakty najdete na webu http://ops.stredohori.cz/

Děkujeme za pochopení,

Luděk Jirman, Destinační agentura České středohoří, o.p.s., Litoměřice